Unsere Hunde

Cora (Cookie)

Der Zustand, in dem unsere Cora (Spitzname: Cookie) hier ankam, war herzzerreißend. Sie litt unter schweren Entzündungen der Haut und Ohren. Eine chronische Otitis & Dermatitis war die Diagnose. Sie wurde von ihrem Vorbesitzer sehr vernachlässigt. Nur dem Eingreifen einer aufmerksamen, jungen Frau ist es zu verdanken, das Cora nochmal neu anfangen konnte. 
2014 kam Cookie in erbarmungswürdigem Zustand auf unseren Gnadenhof. Wir haben Cookie  mit viel Liebe aufgepäppelt und wir halten ihre Entzündungen so gut es geht im Zaum.

Das Schönste aber ist, zu sehen, wie sehr Cookie aufgeblüht ist. Dafür lohnt sich alle Mühe :-)

Gina

Rottweilerin Gina kam 2013 zu uns. Die wunderschöne Hundedame war etwa 3 Jahre auf unserem Hof, als das Leben ihr einen Gefährten schickte. Denn irgendwann stand Ginas alter Freund Motscho  vor unserer Tür. Motscho, mit dem sie in Kindheitstagen so oft gespielt hat! Es war eine Riesenfreude! Vor allem, weil Motscho gekommen war, um zu bleiben. Sein Herrchen wollte ihn nicht mehr. Gina hat's gefreut. Und Motscho hatte es leicht, sich hier einzuleben.

Ist das Leben nicht nett? Unabhängig voneinander hat es die Wege beider Vierpföter auf unserem Gnadenhof gelenkt.  Seit dem sind Motscho und Gina unzertrennlich.  Hier werden sie im wahrsten Sinne des Wortes "zusammen alt". Mittlerweile sind sie beide Fellnasen zufriedene, charaktervolle Hundesenioren und sie genießen das Leben auf dem Hof.

Ginni

Die kleine Ginni kam 2011 zu uns - und ist mittlerweile 13 Jahre alt. Die kleine Maus musste ihr Zuhause verlassen, da ihr Herrchen nicht mit ihr zurecht kam. Sie knurrte ihn an und schnappte auch gerne mal zu. Der häusliche Frieden geriet zunehmend ins Wanken. Mit ihrem Frauchen kam Ginni prima zurecht, trotzdem war es schlussendlich doch besser für die kleine Yorki-Dame, die Couch zu räumen. 
Ginnis Frauchen rief ganz verzweifelt bei uns an und bat uns um Hilfe. Und so fand Ginni ein neues Zuhause bei uns. Seit dem scheint sie ihren inneren Frieden gefunden haben. Nur selten kommt der kleine "Wutschisser" - wie man hier im Hunsrück sagt - noch aus ihr raus ;-)


Molly

Molly kam zusammen mit JinJin im Jahr 2018 zu uns auf den Gnadenhof. Sie waren ein prima Team... nur leider war ihr Frauchen gestorben. Die Angehörigen der Verstorbenen konnten den beiden leider kein neues Zuhause geben. Und so brachten Kinder und Enkelkinder gemeinsam - traurig und schweren Herzens - die zwei knuddeligen Fellnasen zu uns.
Molly und JinJin hatten sich nach ihrer Trauerphase gut hier eingelebt und fühlten sich wohl.  Leider ist ihre Freundin JinJin im Oktober 2021 über die Regenbogenbrücke gegangen. Ein harter Schlag für Molly. Es schlägt ihr nun alles irgendwie "auf die Nieren".  Unser kleiner Wuschelkopf neigt zu Struvitsteinen und braucht spezielles Diätfutter.

Luna

Klein, zart aber alles andere als zart besaitet...das ist unsere Luna. Als sie zu uns kam, war sie im wahrsten Sinne des Wortes ein kleiner Wadenbeißer. Nur zu gern zeigte sie ihre kleinen Zähne. Und sie war nicht zu scheu, ihre Beißerchen auch einzusetzen. Ein kleiner BIss in den Zeh oder in die Wade...es fand sich immer etwas, um ungebetene Gäste in die Flucht zu schlagen.

Dieses Verhalten war eine Herausforderung für ihre Besitzerin. Als Lunas Frauchen dann auch noch krank wurde, kam es, wie es kommen musste: Schweren Herzens brachte sie Luna 2013 zu uns.
Mittlerweile ist unser kleiner "Critter", wie wir Luna liebevoll nennen, stolze 13 Jahre alt. Und überhaupt nicht mehr bissig. Wir lieben sie sehr.

Biene

Unsere süße Biene kam aus einer Tötungsstation in Ungarn. Sie wurde von einem Auto angefahren und war an der Wirbelsäule verletzt. Wir holten 2014 nach Deutschland, und ließen sie hier behandeln. Der Tierarzt hat gute Arbeit getan. Denn es blieb nur eine kleine Einschränkung des linken Hinterbeinchens.
Biene kam übrigens gemeinsam mit Emma auf den Hof. Sie waren gleich ziemlich beste Freunde.
Leider sind beide Fellnasen nicht mehr die fittesten und brauchen viel Pflege. Unserem Bienchen musste im November '21 ein Mammatumor und die Milchleiste entfernt werden. Sie hat die OP aber gut überstanden und wir hoffen, das uns der kleine Wonneproppen noch lange erhalten bleibt. SIe ist übrigens 11 Jahre alt.


Emma

Klein Emma zog 2014 im Gnadenhof ein. Zusammen mit Biene. Beide haben wir aus einer Tötungsstation in Ungarn gerettet. Emma war sehr verschlossen und ängstlich, als sie zu uns kam. Aber ihre Freundin Biene kümmerte sich liebevoll um sie. Nahm sie sozusagen "an die Pfote" und zeigte ihr, dass das Leben durchaus schöne Seiten hat. Emmas Vertrauen wuchs - und auch ihre Unternehmungslust wurden wieder geweckt. Mit der Zeit wurde aus ihr eine quirlige, räuberische Hundedame, die gerne mal was stibitzt ;-)
Mittlerweile ist sie 11 Jahre alt. Einen Tiefschlag gab es leider im Jahr 2021. Emma bekam die furchtbare Diagnose Krebs (Plattenepitelkarzinom). Da Emmacchen so eine lebendige Hundedame ist, die das Leben gerne genießt, haben wir uns zu einer OP entschlossen.
Und es hat sich gelohnt! Natürlich war die Zeit nach der OP nicht leicht, aber Emma geht es jetzt wieder gut und sie hat wieder Flausen im Kopf.
Wir sind mächtig froh, das sie bei uns geblieben ist.

Motscho

Zugegeben, das Bild von Motscho ist ein bissl verwackelt...aber nicht, weil wir nicht fotografieren können, sondern weil er wie ein Flummi durch die Gegend hüpft ;-) Er freut sich, spingt und lässt die Lefzen fliegen...das Schauspiel ist auf Fotos gar nicht einzufangen.
Motschos genaues Alter wissen wir leider nicht. Aber er ist ein (sehr fideler) Hundesenior. Bevor er zu uns kam, war er schon durch einige Besitzerhände gegangen. Sein letztes Herrchen gab ihn aus Zeitgründen bei uns ab.  Bei uns hat Motscho nun aber wirklich sein Zuhause gefunden. Nicht zuletzt, weil er bei seiner Ankuft seine Jugendliebe Gina wieder traf! Seit dem passt zwischen die beiden Vierpföter kein Blatt. Sie lieben sich über alles. Motscho hat sehr getrauert, als Gina eine zeitlang in der Klinik bleiben musste. Die Welt war erst wieder in Ordnung, als Gina wieder an seiner Seite war.
Motschos zweite große Liebe sind übrigens Leckerlies!...Dafür tut der Burschi alles :-)


KONTAKT

Gnadenhof Rhein-Hunsrück

Verein zur Förderung und Umsetzung des Tierschutzes e.V.

 

55469 Budenbach

Tel: 06766 969 657

E-Mail: gnadenhof@gmail.com

IHRE HILFE ZÄHLT!

Commerzbank AG

IBAN DE66570800700672330500

BIC DRESDE DE FF570

 

PAYPAL: gnadenhof@googlemail.com