Hof · 16. Juli 2010
Vor circa zwei Jahren konnten wir durch eine großzügige, zweckgebundene Spende eine neue Heizungsanlage installieren.
Hof · 30. Dezember 2009
Das Jahr 2009
Wie das Leben spielt, die einen müssen leider für immer von uns gehen und machen damit für andere Tiere Platz. Deswegen konnten wir diesen Mitgeschöpfen helfen:
Katze · 04. September 2009
Der schwarze Peter sorgt für Aufregung
Sie erinnern sich an Peter? Das ist der Kater, der irgendwann bei uns einzog und blieb.
Katze · 17. Juni 2009
Eine wahre Geschichte
Anton war nun schon seit einiger Zeit eine der vielen Katzen auf dem Gnadenhof. Er und sein bester Freund Bruni hingen immer zusammen, egal was sie gerade taten. Sie teilten ihr Essen, spielten Tag ein Tag aus miteinander und erkundeten gemeinsam den gesamten Hof
Hund · 11. März 2008
Liebe über den Tod hinaus
Meine lieben Freunde, ich weiß genau, wenn ich diese Geschichte schreibe, werde ich alles noch einmal durchleben. Ich werde weinen und mein Herz wird wehtun. Tiere sind wunderbare Wesen. Ich möchte Ihnen von Gina und Senta erzählen, die uns verlassen haben.
Hof · 28. Dezember 2007
2007 war ein Jahr des Abschiednehmens. Manches Mal wussten wir nicht mehr es zu verkraften. So viele unserer Lieben haben uns für immer verlassen.
Pferd · 24. Oktober 2007
Ramona
Ramona - eine große, imposante, jedoch sehr sensible dunkle Fuchsstute. Vor einiger Zeit brachten zwei junge Frauen sie auf den Gnadenhof und retteten Ramona somit vor dem sicheren Tod. Circa 400 km ist der Gnadenhof von dem Reitbetrieb entfernt, in dem Ramona als Schulpferd ihren täglichen Pflichten nachging. Jedoch mit der Zeit verkraftete sie den Stress nicht mehr, der ihr zugemutet wurde (Schulpferde haben es nicht einfach). Immer wieder neue Reitschüler auf dem Rücken zu tragen, den...
Schwein · 04. August 2007
Pippa im Glück
Pippa kam schon als kleines Ferkel auf den Hof. Es wurde vor dem Schlachter gerettet und liebevoll im Haus großgezogen (damals noch in Altweidelbach).
Pferd · 14. Juni 2007
Die Einsicht
Eines Tages meldete sich am Telefon eine ältere Frau. Traurig erzählte sie, dass sie zwei alte Ponys habe, denen sie und ihr Mann nicht mehr gerecht werden. Sie seien völlig überfordert. Wir versprachen zu kommen und uns alles anzusehen. Einige Tage später fuhren wir zum Hof des Ehepaars. Ein schmales, zierliches Frauchen begrüßte uns und teilte uns mit, dass ihr Mann im Krankenhaus und sehr krank sei. Sie schaffe es mit den Tieren nicht mehr.
Katze · 10. Mai 2007
Die Budenbacher Katzenbande
An einem schönen Frühlingstag im letzten Jahr sah ich von weitem eine kleine Katze, die das Treiben auf unserem Hof interessiert beobachtete. Sie wohnte irgendwo am Bach im Dickicht und von nun an trafen sich öfter einmal unsere Wege.

Mehr anzeigen