· 

Zeit des Abschiedes

2007 war ein Jahr des Abschiednehmens. Manches Mal wussten wir nicht mehr es zu verkraften. So viele unserer Lieben haben uns für immer verlassen.

 

Timmy, den alten Jagdhund, mussten wir 15jährig einschläfern lassen. Er hatte Krebs. Um ihm Leid und Schmerzen zu ersparen, mussten wir diesen Weg gehen. Der alte Mischling Gismo verließ uns mit 17 Jahren. Shanna, ein 13jähriger Thailand-Ridgeback, starb ebenfalls an Krebs. Unsere liebe Pointer-Mix-Hündin Biene wurde krank. Sie starb trotz intensivster Behandlung mit 9 Jahren. Ihr Freund Bruno, der ca. 15 Jahre alte Bernhardiner, war viele Jahre lang ihr Lebensgefährte. Er wollte ohne Biene nicht mehr leben und schlief kurz nach ihrem Tod einfach ein. Die geliebte kleine Lulu wurde ebenfalls ca. 15 Jahre. Sie und wir kämpften sehr um das kleine Leben. Sie wollte uns nicht verlassen. Aber wir verloren sie am 2. Weihnachtsfeiertag.

 

Unser alter Silberpfeil, ca. 36 Jahre, kam um die Mittagszeit von der Weide in seinen Stall. Das tat er immer dann, wenn er etwas trinken oder uns einfach nur besuchen wollte. Jedoch dieses letzte Mal kam er zum sterben.

 

Der liebe Silas starb mit 30 Jahren an Herzversagen.

 

Wie Sie sich sicherlich vorstellen können, liebe Freunde, war es furchtbar. Man hatte Angst ins Bett zu gehen und am Morgen Angst vor dem Aufstehen. Was wird der Tag uns heute bringen? Oder was war vielleicht in der Nacht geschehen, in den wenigen Stunden, in denen man hoffte, etwas Ruhe zu finden?

 

Wir hoffen sehr, dass wir in diesem Jahr nicht so häufig Abschied nehmen müssen.

 

Es gibt aber auch Gutes zu berichten:

 

So kam Ramona zu uns.

 

Zwei reizende alte Ponys, Fanny und Moritz, haben wir aufgenommen. Sie gehörten einem Ehepaar, das mit der Haltung der Pferdchen vollkommen überfordert war. Wir fanden sie in einem schlimmen Zustand vor.

 

Dann kamen noch 3 reizende Katzenkinder. Wir holten sie von einer lieben, älteren Dame, die die Patenschaft für die drei Kleinen übernommen hat. Wir mussten ihr versprechen, dass die Katzen bei uns auf dem Hof frei leben dürfen.

 

Der alte Window, ein Pferd, das im Leben sehr viel geleistet hat, kam erst vor kurzer Zeit zu uns. Seine Vergangenheit ist sehr turbulent. Leider hatte man keinen Platz mehr für ihn. Endstation METZGER - wenn man ihn seinem Schicksal überlassen hätte.

 

 

Rieke, die Haflingerstute, konnte wegen einer Erkrankung ihren Dienst nicht mehr tun. Sie sollte ebenfalls den Weg aller Wege gehen. Aber auch hier konnten wir gemeinsam helfen. Es geht ihr super gut und Sascha und Joshua sind ihre besten Freunde.