· 

Heuernte

Thomas, ein sympathischer, junger Mann, der uns bei der Landwirtschaft unterstützt, kündigte sich für Sonntags an. Es sei Zeit für die Heuernte.

 

Zusammen mit Herbert kam er und wollte mit der Arbeit beginnen. Aber vorher mussten wir unbedingt die Wiesen ablaufen um zu verhindern, dass kleine Rehkitze, die von ihren Müttern im hohen Gras zurückgelassen werden, während sie auf Futtersuche sind, durch den Mähdrescher verstümmelt oder gar getötet werden.

 

Jutta war bei uns und ein junges Paar aus Kümbdchen, Ludwig und Tine. Sylvia, Boris, Jutta und das Pärchen liefen bei glühender Hitze 8 Hektar Wiese systematisch ab. MIT ERFOLG! Vier Bambis konnten gerettet werden. Wir alle waren überglücklich.

 

 

Auch wenn der arme Ludwig, der an Heuschnupfen leidet!, was wir aber nicht wussten, 2 Tage gelitten hat.